Was ist MSM? Methylsulfonylmethan

was ist msm Pulver

"Was ist MSM nun genau?"

Die Vorteile von MSM Pulver auf den Punkt gebracht

  • MSM ist organischer Schwefel
  • Schwefel ist ein essentieller Baustein der menschlichen Ernährung
  • MSM wirkt entzündungshemmend und bei Muskelschmerzen
  • MSM wirkt entzündungshemmend und bei Muskelschmerzen
  • MSM sorgt für kräftige Nägel und Haare

Was ist MSM?

Hinter den drei Buchstaben verbirgt sich das Wort Methylsulfonylmethan. Das klingt erst einmal kompliziert, doch tatsächlich handelt es sich dabei ganz einfach um organischen Schwefel.

Ein Element, das in keiner Ernährung fehlen darf, sonst würden sich schon bald spürbare Folgen zeigen. Allerdings reagieren viele Menschen noch immer überrascht, wenn man ihnen mitteilt, dass Schwefel ein wichtiger Bestandteil ihrer Gesundheit ist. Die meisten denken bei dem Begriff an die übelriechenden Dämpfe. Mit Schwefelsäure hat MSM aber nichts zu tun, zumindest nicht gesundheitstechnisch. Davon abgesehen ist MSM vollkommen geruchsneutral.

Dass die Bedeutung von Schwefel heute eher unbekannt ist, liegt vermutlich auch daran, dass man ihn in der Vergangenheit kaum supplementieren musste.

Knoblauch, Zwiebeln und Bärlauch enthalten besonders viel davon. Allerdings handelt es sich bei MSM um einen Stoff, der extrem hitze- und zugleich kälteempfindlich ist. Da viele Nahrungsmittel heute erst weite Wege zurücklegen müssen, bevor sie im Supermarkt landen und obendrein in großen Mengen eingelagert werden, geht so ein großer Teil des Schwefelgehalts verloren.

Früher, als man fast alles aus dem heimischen Garten oder vom lokalen Gemüsemarkt bezog, war es also viel einfacher ausreichend Schwefel zu sich zu nehmen und man musste sich dafür nicht einmal Gedanken machen.

Darum ist MSM so wichtig

MSM ist ein echtes Allround-Talent. Er ist an zahlreichen Prozessen in deinem Körper beteiligt, sei es beim Aufrechterhalten alltäglicher Funktionen oder während Heilprozessen. Sogar in Sachen Anti-Aging und Schönheit weiß Schwefel einiges beizutragen.

Entzündungen beim Sport

MSM wird vor allem von Sportlern gerne genutzt. Schwefel hilft dabei Muskeln zu entspannen und Zerrungen zu lindern. Auch gegen den sogenannten Tennisellbogen kann MSM wirksam sein. Das gleiche gilt für Sehnenscheidenentzündungen, die man sich häufig im Arbeitsalltag holt.

Knorpel- und Gelenkaufbau

Hast du Schmerzen an den Gelenken, so wird MSM häufig zur Unterstützung eingesetzt. Schwefel fördert den Aufbau von Knorpeln und Gelenken und lindert Entzündungen an diesen Stellen. Selbst Rückenschmerzen können mit regelmäßiger Einnahme über längere Zeit hinweg positiv beeinflusst werden. Generell kann MSM Entzündungen entgegenwirken.

Schönere Haare und Nägel

Bei der Einnahme von Schwefel lässt sich oftmals eine Verbesserung der Nägel feststellen. Sie wachsen schneller und bleiben dabei fest, ohne brüchig zu werden. Dasselbe gilt für die Haare, wobei es da natürlich länger dauert, bis du Ergebnisse siehst, da die Haare dafür erst einmal ein Stück weit wachsen müssen. Auch die Haut freut sich über eine Zufuhr an Schwefel. Er macht sie glatter und stärkt das Bindegewebe darunter, sodass sie straff und fest wirkt. So entstehen weniger Falten.

Gesundes Nervensystem

MSM kann Kopfschmerzen und anderen kleinen Übeln entgegenwirken, die über das Nervensystem laufen.

msm pulver

MSM Pulver bei Allergien

Auch bei Allergien wurde eine positive Wirkung von MSM beobachtet, bei der die Beschwerden gemildert werden.

Bessere Verdauung

MSM unterstützt eine gesunde Darmfunktion und Verdauung.

Geringeres Krebsrisiko

Hierfür gibt es zwar noch keine handfesten Beweise, doch Studienergebnisse weisen darauf hin, dass Schwefel das Krebsrisiko hemmen kann.

Immunsystem

Zu guter Letzt stärkt eine regelmäßige, ausreichende Schwefelversorgung dein Immunsystem und beugt so Krankheiten vor.

Schwefelunterversorgung vermeiden

Du siehst, MSM erfüllt in deinem Körper viele wichtige Aufgaben. Eine regelmäßige Einnahme ist also unverzichtbar. Über die Nahrung lässt sich Schwefel heutzutage leider nicht mehr ganz so einfach einnehmen wie in früheren Zeiten. Manche Menschen leiden an Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien, sodass sie schwefelhaltige Nahrungsmittel nicht frisch zu sich nehmen können.

Wie bereits erwähnt ist MSM ein höchst empfindlicher Stoff, durch Kochen oder Lagern im Kühlschrank geht er dementsprechend schnell verloren. Zum Glück gibt es heute organischen Schwefel als Nahrungsergänzungsmittel.

MSM Pulver

Besonders einfach lässt sich Schwefel als Pulver dosieren. Keine Angst, auch was den Geschmack betrifft, hat MSM nichts mit dem typischen Schwefelgeruch gemeinsam.

Du kannst das Pulver also nach Belieben in Smoothies, Müsli und andere Nahrungsmittel geben und wirst davon kaum etwas mitbekommen. Nur in sehr heiße oder gar kochende Speisen solltest du das Pulver nicht geben.

Rund 50 Milligramm Schwefel benötigt der menschliche Körper pro Tag. Mit einer Dose, die mehrere hundert Gramm des Pulvers enthält bist du also bestens für die nächsten Monate gerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

>