Marillen Knödel, :)

Superfood: Marillen

Marillen sind nicht nur unheimlich lecker, sondern auch ein richtiges Superfood. Sie sind eine gute Quelle für Eisen und Kobalt. Marillen sind reich an Mineralien und reich an Beta-Carotin. Sie sind gut fürs Herz, helfen bei Verdauungsproblemen und gegen Autoimmunerkrankungen.

Wir haben heute ein leckeres Marillenrezept für euch:

Das brauchst du:

600g gekochte Kartoffeln

1 Leinei (1 EL Leinsamenschrot+ 2 EL kochendes Wasser)

120g Kartoffelmehl

1 Schuss kochendes Wasser

1/2 TL Salz

10 Marillen

150g geriebene Nüsse

100g Kokosblütenzucker

1 TL Zimt

Die angegebene Menge reicht für 10 Knödel.

Und so funktionierts:

Kartoffeln pressen, mit dem Kartoffelmehl, Schuss kochendem Wasser, Salz und dem Leinei zu einem Teig verkneten.

Für das Leinei nehmt ihr 1 EL Leinsamenschrot und 2 EL kochend heißes Wasser vermischt es und lasst es 10 Min. quellen.

Kerne aus den Marillen entfernen.

Den Teig in 10 Stücke teilen. Flach drücken, Marille drauflegen und Knödel formen.

In kochendes, gesalzenes Wasser geben und wallend für 15 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit die Nüsse mit dem Kokosblütenzucker und dem Zimt vermischen. Die Knödel mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser geben und im Nuss-Zucker Gemisch wälzen.

Servieren und verspeisen 😊

>